You are hereGemeinschaft / Schützenverein Schorborn 2017

Schützenverein Schorborn 2017


Schützenverein-2017

Schützenverein Schorborn ermittelt die Majestäten 2017

Günther und Fabian Rauner erringen die Königswürde

Der Schützenverein Schorborn hatte seine Mitglieder zum traditionellen Königsschießen eingeladen.

Pünktlich um 14.00 Uhr konnte der 1. Vorsitzende Ulrich Ohrmann die Mitglieder begrüßen und der Hoffnung Ausdruck verleihen, dass die Veranstaltung einen harmonischen und leistungsstarken Verlauf nehmen möge.

Die Schießsportleiter Elfi Warnecke und Axel Wollentin hatten sehr gute Vorarbeit geleistet, so dass das Schießen gut organisiert und reibungslos ohne Verzögerungen durchgeführt werden konnte.

Während die Jugendlichen mit dem Luftgewehr jeweils zehn Schuss abgeben konnten, ermittelten die Erwachsenen mit dem KK-Gewehr und nur drei Schuss ihre künftige Majestät. In der Zeit der Auswertung bis zur Proklamation stieg die Spannung merklich an. Dann war es endlich so weit. Der Vorstand formierte sich, die Schützen nahmen Aufstellung und der 1. Vorsitzende ergriff das Wort. Nach einer kurzen Einleitung und erklärenden Worten zum Verlauf des Schießens wurde die Proklamation des Jugendkönigs vorgenommen. Fabian Rauner konnte mit einem Teiler von 142,5 die Königskette entgegen nehmen, den Jugendringkönig stellte Luca Göhmann mit 88 Ringen. Im Anschluss wurde der Pokal der ehemaligen Könige überreicht. Haymo Hausmann sen. hatte sich mit 46 Ring gegen seine Mitbewerber durchgesetzt und konnte den Pokal entgegen nehmen. Als Beste Dame konnte sich Ines Langhage qualifizieren. Ringkönig bei den Schützen wurde der 1. Vorsitzende des Vereins Ulrich Ohrmann mit 29 Ring.
Jetzt wurde es noch einmal spannend. Wer würde den Verein im kommenden Jahr repräsentieren? Der 1. Vorsitzende nannte den Teiler von 254 Ring und somit war klar, dass Günther Rauner die beste Zehn geschossen hatte und zum König 2017 proklamiert wurde.

Nach der Gratulation aller Würdenträger wurde beim gemeinsamen Abendessen noch viel erzählt und diskutiert.

Zum Anbringen der Königsscheiben am darauf folgenden Tag waren alle Schützenbrüder/schwestern bei den neuen Majestäten zu einem Umtrunk eingeladen. Der gemeinsame Abschluss des Königsschießens fand dann unter guter Beteiligung der Schützen im Schützenhaus statt.

Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfer/innen für die gute Vorbereitung, den reibungslosen Ablauf und das harmonische Miteinander.

Bild  und Text Thea Rauner